DIE GRÜNDUNG

Am 4. April 1918 fand im Bad Strassberg die Gründungsversammlung statt. Der 1. Weltkrieg war gerade zu Ende, es herrschte Krisenstimmung und die Weltwirtschaftslage war sehr unsicher. Ausserdem grassierte eine weit verbreitete Grippewelle. Diesen Widerwärtigkeiten zum Trotz versuchte man durch fröhliche Geselligkeit Abwechslung in das damals schwere Leben zu bringen.

Die Gründungsmitglieder von 1918:

Reber Emil Büren a.A.
Blaser Fritz Büren a.A.
Kocher Hans, Daniels Büren a.A.
Moser Hermann Büren a.A.
Sutter Rudolf Büren a.A.
Sutter Otto Büren a.A.
Sutter Adolf Büren a.A.
Mollet Paul Büren a.A.
Kocher Hans, Johanns Büren a.A.
Gribi Hans Büren a.A.
Furer Ernst Dotzigen
Niggeler Rudolf Dotzigen

 

Der erste Vorstand 1918:

Präsident: Reber Emil
Vizepräsident und Kassier: Blaser Fritz
Sekretär: Kocher Hans, Johanns

Als erster Dirigent amtete Lehrer Ernst Gerber.

 

DIE ANFÄNGE

Sofort nach der Gründungsversammlung wurde Gesangsstoff bestellt: 10 Ex. Band I „Bi üs im Bärnerland?. Am 10 April 1919 fand die 1. Generalversammlung statt. Provisorische Statuten wurden beraten und genehmigt. Im September 1919 wurde das erste Winterkonzert im Bad Strassberg mit grossem Erfolg durchgeführt. Ein Gewinn von Fr. 289.70 konnte verbucht werden.

1919 erfolgte der Beitritt zur Bernisch-Kantonalen Jodlervereinigung, dazu musste ein definitiver Name bestimmt werden. Aus 4 Vorschlägen wurde der Name „Meiglöggli?ausgewählt. Die ersten Küherchutteli wurden beschafft, für Fr. 37.50 das Stück.

I do not know how well it uk rolex replica worked or how reliable it was, but the mere movement of the effort and the replica watches functionality is impressive - even though it is likely to be pure chronological obfuscation. Basically, the whole point of fake rolex replica watches the exercise was the business of technology. APRP has caused problems that do not exist before, and then come up with replica rolex a way to solve this problem.

 

HÖHEPUNKTE

1931 organisierte das „Meiglöggli?den Bernisch-Kantonalen Jodlertag. Im Jahr darauf wurde im Sternen in Muri die erste Schallplatte aufgenommen. 1939 fand die Delegiertenversammlung des BKJV in Büren statt. Der 2. Weltkrieg brachte grosse Einschränkungen, viele Mitglieder waren im Aktivdienst. Das 25 jährige Bestehen konnte erst 1946 gefeiert werden. Am 10.2.1951 gastiert die BKJV-Delegiertenversammlung wiederum in Büren. 1968 wird das „Meiglöggli?50 jährig. Die Stadtmusik Büren wird im gleichen Jahr 100-jährig, ihr wird der Vortritt gelassen. Die grosse Jubiläumsfeier findet 1969 statt. Der grosse Seeländer Komponist Jean Clémençon widmet dem „Meiglöggli?das Lied „s’Häftli? Am 15. Mai 1993 wird der 75. Geburtstag gefeiert. Das „Meiglöggli? produziert aus diesem Anlass zusammen mit dem Harmonikaklub Büren einen Tonträger. In Rahmen des Jubiläums wird das Seeländische Schwingfest durchgeführt.